Freital, 27.09.2016

 

  1. Elternbrief 2016/17

Sehr geehrte Eltern,

 

das Schulfest liegt nun bereits hinter uns. Auf eindrucksvolle Weise haben Lehrer, Schüler und vor allem auch Sie der Öffentlichkeit gezeigt, dass unsere Schule ein Ort der Zusammenarbeit und der gegenseitigen Wertschätzung ist. Das Schuljubiläum ist so auch ein Beleg der Identifikation der Beteiligten mit der Schule. Dafür herzlichen Dank, vor allem Frau Scheinert und Frau Bräunig, die im Vorbereitungskomitee als Vertreter der Eltern am Gelingen des Festes maßgeblich beteiligt waren.

 

Hier nun einige Informationen für Sie:

 

  1. Krankmeldungen

Wir bitten bei Krankheit Ihres Kindes bis 9:00 eine telefonische Nachricht im Sekretariat zu hinterlassen. Die schriftliche Entschuldigung reichen Sie bitte bis drei Tage nach Beginn der Krankheit nach (Schulbesuchsordnung §2(1)). Sollte Ihr Kind in der Schule fehlen und nicht entschuldigt sein, werden wir versuchen, ein Elternteil zu erreichen. Gelingt es uns nicht, den Verbleib eines Schülers zu klären, sind wir verpflichtet, die Polizei zu informieren. Wir bitten Sie auch, bei deutlichen Krankheitsanzeichen (Übelkeit, Bauchweh, starke Erkältung, …) Ihr Kind nicht in die Schule zu schicken.

 

  1. Dritte Sportstunde

Wir weisen noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass die dritte Sportstunde, die wir mit GTA – Angeboten gekoppelt haben, eine Pflichtstunde im Rahmen der Stundentafel ist.

 

  1. Nutzung des Handys

In der Hausordnung ist festgelegt, dass das Handy im Unterricht ausgeschaltet im Ranzen zu sein hat. Die Benutzung ist während der gesamten Zeit in der Schule grundsätzlich untersagt. Wenn Ihr Kind einen besonderen Grund für die Handynutzung hat, ist vorher die Erlaubnis eines Lehrers einzuholen. In einigen Fächern darf das Handy mit Erlaubnis des Lehrers für Recherchezwecke genutzt werden. Wir weisen darauf hin, dass etwaige Kosten für die Internetnutzung von den Schülern zu tragen sind. Eine Pflicht zur Handynutzung besteht nicht, Nachteile sind damit nicht verbunden. Die Nutzung des Handys im Zusammenhang mit Leistungskontrollen ist weiterhin nicht gestattet und gilt als Betrugsversuch.

 

  1. Schulweg

Wir bitten Sie darauf hin zu wirken, dass von Ihren Kindern die ausgewiesenen Schulwege genutzt werden. Besonders gefährlich ist der Übergang über die Poisentalstraße bei der Bäckerei Langholz (Bus aus Richtung Possendorf). Schüler aus dieser Richtung sollen den Ausstieg an der Grundschule mit Ampelübergang nutzen.

Wenn Ihr Kind später Unterricht hat (siehe Vertretungsplan auf www.mittelschulewaldblick.de) schicken Sie Ihr Kind bitte so zur Schule, dass es 10min vor Beginn der Stunde hier ist. Schüler, die in fußläufiger Entfernung zur Schule wohnen werden von uns vor dieser Zeit nicht betreut und sind auch nicht unfallversichert. Bei „Buskindern“ gewähren wir in Abhängigkeit von der Ankunft der Busse den Zugang zur Schule und eine punktuelle Beaufsichtigung. Wir bitten Sie hier um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe, um in den o.g. Fällen die Ruhe im und vor dem Schulhaus für ein ungestörtes Lernen zu gewährleisten.

 

  1. Termine für die gesamte Schule

Die für die einzelnen Klassen relevanten Termine werden durch die Klassenleiter bekannt gegeben. Weiterhin finden Sie auf www.mittelschulewaldblick.de aktuelle Termine. Zentrale Termine sind:

 

Schulkonferenzen

21.09.2016

24.05.2017

Sportfest

27.09.2016

Berufswahlmesse im TGF Freital

28.09.2016

Herbstferien

03.-14.10.2016

Freibewegliche Ferientage

14./15.11.2016

  1. Elternsprechtag

23.11.2016

Weihnachtssingen in der Turnhalle der Schule

10.12.2016

Weihnachtsferien

23.12.16 – 02.01.17

Tag der Offenen Tür

27.01.2017

Halbjahresinformationen

10.02.2017

Winterferien

13.-24.02.2017

Entscheidung der Eltern über Bildungsgang ab Klasse 7 und Neigungskurse/ 2. Fremdsprache

bis 28.02.2017

Ausgabe der Bildungsempfehlungen Klasse 6

03.03.2017

Rock Challenge

12.04.2017

Osterferien

13.04. – 22.04.2017

Show Time

02.06. 2017 (vorauss.)

Zeugnisausgabe Klasse 10

22.06.2017

Sommerferien

26.06. – 04.08.2017

 

  1. Freistellungen und Beurlaubungen

Beurlaubungen vom Unterricht sind nur in einem sehr eng begrenzten Rahmen möglich. Eine in den letzten Jahren deutlich klarere Rechtsprechung und die entsprechenden Reaktionen der Ordnungsbehörden verlangen auch für die Schule eine eindeutige und dem Rechtsrahmen entsprechende Festlegung. In §4 der Sächsischen Schulbesuchsordnung werden die möglichen Gründe für Beurlaubungen benannt. Grundsätzlich werden keine Beurlaubungen unmittelbar vor und nach den Ferien erteilt. Darüber hinaus werden keine Beurlaubungen für Urlaubsreisen außerhalb der Ferienzeit erteilt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine bereits gebuchte Reise keinen Beurlaubungsgrund darstellt und die möglichen Stornierungskosten in Ihre Verantwortung fallen. Zuständig für Beurlaubungen bis zu zwei Tagen sind die Klassenlehrer (z.B. für die Teilnahme an einem Wettkampf), darüber hinaus der Schulleiter. 

 

 

………………………………….

U. Hammerschmidt (Schulleiter)