Reise in die Steinzeit (2013)

Vom 12. bis 14.03.2013 unternahmen unsere beiden 5. Klassen ihre
„Reise in die Steinzeit". Neugierig und mit Vorwissen beladen, schauten wir uns im Schulkino „Ötzi" in seinen letzten Lebensjahren an. Nun ging es am Mittwoch und Donnerstag darum, in verschiedenen Kreativstationen diese Zeit nachzuerleben. Ob steinzeitlicher Waffenbau, Höhlenmalerei, Herstellung von Schmuck aus Naturmaterialien oder Gestaltung eines „Ötziporträts", jeder konnte nach seinem Wünschen tätig werden und seine Fähig- und Fertigkeiten unter Beweis stellen.
Mit Stationsarbeit in Deutsch und Geschichte wurden diese 3 Tage fächerverbindender Unterricht ergänzt.
Ein Dankeschön an alle beteiligten Fach- und Klassenlehrer.

 

M. Weber

Meinungen:


Nathalie (5a): Ich fand die „Reise in die Steinzeit" cool.
Bailey / Max (5b): Wir fanden alles top. Es war super.
Robby (5b): Schade, dass es schon vorbei ist, es war zu kurz.

Ein Fest für Zeus (2013)


Wie schnell doch die Zeit vergeht. 3 Monate später und statt in der Steinzeit waren wir mitten im alten Griechenland angekommen. Das Ziel war klar, am Freitag wollten wir dem Göttervater Zeus zu Ehren ein großes Fest feiern, doch das galt es entsprechend vorzubereiten:

Wir waren bei Äsop, dem Fabeldichter zu Besuch, machten uns mit den griechischen Göttern und Weltwundern vertraut, übten für Zeus sogar einen Sirtaki.

Dass der Grieche Aristoteles schon die Lochkamera erfunden hatten und die Griechen insgesamt Meister der Töpferei und des Modellierens waren, konnten wir in verschiedenen Kreativstationen selbst erfahren.

Gekocht wurde auch und es hat ganz lecker geschmeckt.

 

Aber der Pentathlon (Fünfkampf mit Diskuswurf / Stadionlauf / Speerwurf / Weitsprung und Ringen) und das Wagenrennen waren echt die Highlights der Woche. Zeus war sehr zufrieden mit uns und die Besten erhielten nach den Regeln der alten olympischen Spiele einen Siegerkranz.

 

Jetzt geht’s erstmal in die Ferien, aber ein wenig neugierig auf Klasse 6 sind wir schon.

 

M. Weber