Fächerverbindender Unterricht „Zurück zur Natur“ Klasse 8 21.-25.05.2012

 

Erstmalig in diesem Schuljahr fuhren zwei Klassen auf eine dreitägige Projektfahrt zum Thema „Energie und Umwelt“. Angeboten wurde dieses Programm vom Kietz in Weißwasser.

 

In Boxberg erlernten die Schüler theoretisches Wissen zur Funktion und zum Aufbau eines Kohlekraftwerkes. Weiterhin wurden Fakten zur Geschichte und geografischen Entwicklung der Region vermittelt. Bei einem Rundgang durch das Kraftwerk hatten wir einen wunderbaren Blick von einem Kühlturm über die gesamte Region.

 

Weiter ging es mit einem Minibus zum Tagebau Nochten. Als erstes konnten wir uns einen Überblick über den Tagebau verschaffen. Unsere Führerin erklärte uns die Tätigkeiten im Vorfeld eines Tagebaus, die Abraumbewegung, die Gewinnung der Braunkohle und die dazugehörige Technik sowie Möglichkeiten der Rekultivierung der Landschaft. Danach drangen wir bis zur Abraumförderbrücke F60 vor und standen auf Braunkohle, die vor 17 Millionen Jahren entstand.

Neben Exkursionen und Lösen von Aufgaben bot uns das weiträumige, mitten im Wald und am Braunsteich gelegene Kietz viel Unterhaltung wie Fuß- und Volleyball, Disco, Baden und Lagerfeuer.

 

Wieder zu Hause in Freital ging es einen Tag später nach Freiberg in die Mineralogische Ausstellung der Technischen Universität. Aufgaben zur Einteilung und Verwendung von Mineralien sowie zur Geschichte von Freiberg mussten gelöst werden.

 

Am letzten Tag des fächerverbindenden Unterrichts wurden in Kleingruppen Präsentationen zu einer Exkursion vorbereitet und vorgestellt.